pic01
pic02
pic09
pic3
pic4
pic5

.

logo draussenschule

Die Schule Region Gerzensee fördert bewusst nachhaltiges Lernen. Lernen IM Leben ist nachhaltiges Lernen. Das «richtige» Leben findet auch ausserhalb der Schulhausmauern statt, deshalb gehen die Lehrpersonen mit den Kindern oft hinaus und lassen sie draussen in originalen Begegnungen Erfahrungen machen. Das Erlebte wird im Unterricht besprochen, mit allen verfügbaren Hilfsmitteln wie Büchern und Computern bearbeitet, was schlussendlich zu nachhaltigerem Wissenszuwachs führt, als wenn Lernprozesse auf rein praktischer oder rein theoretischer Ebene stattfänden.

 

Pestalozzis Ruf nach «Kopf, Herz und Hand» ist heute aktueller als je zuvor. Wissenschafter wiesen nach, dass ein Miteinander von Kopf, Herz und Hand die beste Voraussetzung für nachhaltiges Lernen ist. Wenn Kinder selber etwas TUN, sind sie emotional bei der Sache. Neurobiologisch heisst dies: Verstand und emotionale Zentren im Gehirn werden miteinander verbunden. Auf diese Weise werden Erkenntnisse besser im Langzeitgedächtnis abgespeichert.

 

Das vollständige "Konzept Draussen-Schule" finden Sie hier.

 

 

Clean-up Day 13.09.2019

 

Zukunftsklassen: Ausreissen von Neophyten

vorher

real1

 

nachher

real2

 

 1./2. Klasse Gubler/Kienberger: Umweltplakate

Bild1

 

 

 

 

"Härdöpfele" - Kartoffelernte im Schulgarten 3.-6. Schj.

06.09.2019

 

kartoffeln

 

 

Spiel und Sporttag 1. - 4. Schuljahr

10.09.2019

 

g

f

PHOTO 2019 09 10 11 15 58

 

 

 

Wasserexpedition Diemtigtal, 1./2. Klasse H.Gubler, J. Kienberger, R. Wenger

02.09.2019

 

DSC06657

DSC06670

DSC06673