pic01
pic02
pic09
pic3
pic4
pic5

Montarelli - Das Zirkusprojekt in Gerzensee

Zirkus fasziniert und klassenübergreifende Grossprojekte haben an unserer Schule Tradition.
Wir entschlossen uns, für die 120 Kinder das Projekt Zirkus zu verwirklichen. Barbara Burkhalter  übernahm die Leitung und Koordination, sie suchte nach einem Zelt und vermittelte den erfahrenen Zirkuspädagogen Edi Modespacher. Unter seiner engagierten Leitung lernten wir Lehrkräfte einen Samstag lang Zirkusressorts kennen.

Die Spannung wuchs, als am Samstag, 24. Juni  das grosse Tentakel Zirkuszelt mit vielen starken Helfern  auf dem Rasenplatz aufgestellt wurde. Am Montag hatte die Ungeduld auch für die Schüler ein Ende: Nach einem gemeinsamen Start im Zelt mit Edi durfte man bei jedem der 10 Ressortchefs schnuppern, anschliessend gab es die Gruppeneinteilung für die Woche. Es entstanden bunt gemischte Gruppen, nur die Kindergartenkinder blieben in ihrer gewohnten Umgebung. Nun wurde intensiv geübt, Ideen für den Auftritt entwickelt, nach Kleidern gesucht... .Fleissige Hände halfen Fehlendes nähen und Requisiten bereitstellen.
Jeden Morgen freuten wir uns über den gemeinsamen Start im Gradin des Zeltes mit Edi, er wurde in dieser Woche ein kleiner Star für die Schülerinnen und Schüler.

F. Nielsen besuchte die Gruppen beim Training und knipste einmalige Erinnerungsfotos. Alle Beteiligten machten toll mit. Jeder hat in dieser Woche viel dazu gelernt! Am Donnerstagnachmittag  wurden alle Beiträge in der Hauptprobe zusammengesetzt. Die Leiter waren mit  der Organisation und der Technik sehr gefordert.

Mutig wurde am Freitag, dem 30. Juni um 17 .00 Uhr der rote Vorhang für die erste Vorstellung geöffnet. Wilde Tiere, Akrobaten und Jongleure, Balanceakte und östliche Fakire, geheimnisvoller Feuerzauber und die vielen Clowns und Geschichtenerzähler fesselten das Publikum. Es gab viel Applaus und überall sah man stolze Artisten, müde aber zufrieden nach der intensiven Arbeitswoche.

Das Publikum war sehr spendierfreudig, dank weiterer Sponsoren und dem grossen Beitrag des Elternvereins war das teure Projekt auch finanziell zu bewältigen. Für das leibliche Wohl und viel Zirkusatmosphäre sorgten mit viel Liebe zum Detail alle Helferinnen und Helfer des Elternvereins.

Das Zelt musste, wie beim Zirkus üblich, noch am Samstag abgebaut und an einen neuen Ort gebracht werden.

Edi Modespacher, all den vielen Sponsoren, den fleissigen Helferinnen und Helfern, dem Hauswartehepaar und den Behörden ein grosses D A N K E  für die Unterstützung! Die unzähligen guten Rückmeldungen taten gut und haben uns bestätigt, dass sich der Aufwand gelohnt hat.

MONTARELLI wird für uns alle unvergesslich bleiben!